Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Martina Pfannschmidt („Auftragnehmer“) und einem „Auftraggeber“.

Sowohl Auftragnehmer als auch Auftraggeber sind mit einer Kommunikaton per Mail einverstanden. Dazu zählen Absprachen, aber auch der Versand von Angeboten und Rechnungen. Die Risiken bei der E-Mail-Kommunikation trägt jeder selbst.

  1. f Anfrage erstelle ich Ihnen ein Angebot zur gewünschten Texterstellung inkl. einer Korrektur.
  2. Die vereinbarten Preise sind bindend.
  3. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Annahme des Textes durch den Kunden, spätestens jedoch nach drei Tagen ohne Einspruch gegen den Text oder die Installation der Webseite.
  4. Um Vorauszahlungen zu vermeiden, stelle ich bei neuen Kunden nach jeweils einem oder zwei Texten eine Rechnung.
  5. Projekte ab einem Wert von 100 Euro sind anteilig zu 50% im Voraus zu bezahlen, die Restsumme wird nach Auftragsabschluss fällig.
  6. Die Rechnung ist sofort und ohne Abzug zu zahlen
  7. Bei einer dauerhaften textlichen Zusammenarbeit erfolgt die Rechnungsstellung am 20. und 5. eines des Monats.
  8. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt das Nutzungs- und Verwertungsrecht der Texte bei mir.
  9. Die Mitarbeit des Kunden beeinflusst nicht die Honorarhöhe.
  10. Nach Bezahlung steht dem Auftraggeber das vollständige und unbefristete Nutzungs- und Verwertungsrecht gemäß § 31 des Urheberrechtsgesetzes zu.
  11. Änderungswünsche sind innerhalb von 3 Tagen nach Lieferung mitzuteilen.
  12. Nach Ablauf dieser Frist werden Änderungswünsche als Neuauftrag behandelt.
  13. Ändert der Auftraggeber eigenständig die von mir verfassten Texte – egal in welcher Form – erlischt das Recht auf Nachbearbeitung meinerseits.
  14. Öffentliche Diskussionen in sozialen Medien in Verbindung mit meinem Namen und meiner Arbeit sind ausdrücklich untersagt.
  15. Bei Unstimmigkeiten stehe ich persönlich per Mail (kontakt@marcary.de) oder Telefon (06172-2662227) zur Verfügung.
  16. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil der Zusammenarbeit. Der Auftraggeber bestätigt bitte vorab per E-Mail, diese gelesen und verstanden zu haben.
  17. Gerichtsstand für beide Teile ist Bad Homburg. Es gilt deutsches Recht.